Hihihi 


Gestern kam Beni nach dem ersten Schultag heim und bevor ich überhaupt was fragen konnte meinte er: ich geh in keine AG,  kein Bock. 

Öhm naja. ..

Ich zwinge ihn ja auch nicht, aber vernünftige Gründe möchte ich schon haben. ( und leise dachte ich willkommen Pubertät 😅)

Ich habe ihn erstmal in Ruhe gelassen und abgewartet. Abends habe ich mich dann mit ihm hin gesetzt und geredet.  Plötzlich waren gar nicht mehr alle AGs doof und nach einigem überlegen und keine Argumente dagegen zu haben hat er sich für die Ballsport AG entschieden,  damit war ich erstmal zufrieden.  Er kam dann noch mit der Basketball AG war sich aber nicht sicher und ich riet ihm eine Nacht darüber zu schlafen. Heute morgen hat er sich dann entschieden mit zu machen.  Na also geht doch.

Ich bin froh das er sich für Sport entschieden hat,  er braucht das zum Ausgleich.  Er ist ja eh ein Hibbelkind, also müssen wir die Energie irgendwie raus powern. Jetzt hat er 3x in der Woche Sport,  plus Schulsport und ich will mit ihm noch regelmäßig ins Schwimmbad sobald die Hallenbad Saison wieder los geht. Er möchte nämlich nächstes Jahr das nächste Schwimmabzeichen machen und wir haben den Deal erst schwimmen wir und dann planschen wir. Anfangs wird das planschen überwiegen, aber das schwimmen soll langsam mehr werden.  So zumindest der Plan 😆

Die letzte Ferienwoche


Musste ich wieder arbeiten,  zwar Eingewöhnung,  das heißt ich hab max. 3 Stunden gearbeitet,  aber die Jungs würden hier eher stören,  deswegen hatte ich sie bei den Eichhörnchen zur Ferienbetreuung angemeldet. Beni war wie immer nicht so begeistert,  aber als er Montag heim kam wahr die Begeisterung riesig.  Also wie immer.  Erst tut er als würde man ihn quälen und dann muß ich ihn heim betteln 😂 

Thema war Harry Potter 

Leon war glücklich das er hin durfte,  aber es lief nur supoptimal.  Bald kann ich ihn nirgend wo mehr anmelden 😩 Problem wie immer. Die anderen wissen noch nicht wie er tickt und dementsprechend gibt es Stress.  Die eine Betreuerin hat heute durch die Blume gesagt das es kaum tragbar ist und nur durch Beni ging es.  Der hat ihn immer wieder verteidigt und abgefangen 😟 das erklärt eigentlich alles.

Denn Zuhause ließ Beni seinen Frust darüber raus,  denn sein Bruder ist ziemlich undankbar.  Statt es zu schätzen das sein Bruder ihm hilft,  wird dieser geärgert und gepiesakt. Dementsprechend war ich die Woche damit beschäftigt die zwei zu trennen. 😜😜

Nächste Woche kehrt wieder Ruhe ein. Beni kann wieder runter kommen und Ruhe finden.  

Herbstferien Leon sind des Vaters Aufgabe.  Ich arbeite.  Beni geht in die Betreuung und Ruhe ist 

Projekt Kinderzimmer 


Das wird jetzt nach und nach umgestaltet. Es wird mehr und mehr Benis Zimmer und Leon nutzt es am Wochenende mit.  Bei dem Vater umgekehrt.  Finde ich in Ordnung.  Leon wird beim Papa bleiben und der Papa wird ihn bestimmt nicht weg schicken. Ich werde jetzt dem entsprechend Leons Sachen nach und nach rüber bringen.  Vieles braucht er hier am Wochenende nicht. 

Für das Projekt habe ich aber einen relativ großen Zeitrahmen fest gelegt um Leon nicht zu überfordern.  Er soll ja auch nicht denken das wir ihn los werden wollen,  also langsam,  denke bis zum Ende des Jahres dürfte es abgeschlossen sein. 

Heute der Anfang.  Ein Schreibtisch für Beni.  Hab ich günstig in der Flohmarkt Gruppe erstanden. 

Ich berichte dann über einzelne Schritte wenn sie passieren 

Wir leben noch 😂


Die Jungs waren die ersten 3 Ferienwochen bei Papa und dann sind wir eine Woche zelten gewesen und seit gestern zurück. 

Beni macht jetzt die zweite Woche Tabletten Pause,  das klappt gut Er ist etwas unruhig und unkonzentriert,  aber das ist okay.  

Der Urlaub war naja.  Das Wetter hat nicht so mitgespielt,  die Warmwasser Versorgung war Glücksspiel,  es war unfassbar laut. Die Helden waren eigentlich ganz lieb nur ihre Wiederworte gingen mir tierisch auf den Nerv.  Klar soll ein Kind hinterfragen und autonom werden und nicht zum Ja Sager werden,  aber die zwei haben egal was ich gesagt habe wiedersprochen. Beni hole bitte mal Wasser.  Ja aber Mama. …… Das ist so anstrengend.  Leon geh duschen. Aber Mama Beni. … glaubt mir das nur doof. 

Egal,  wir sind durcj. Es ist zwar für das nächste Jahr reserviert,  aber ob ich da wirklich noch mal hin fahre weiß ich noch nicht.  Es gibt sicher noch mehr Zeltplätze. Vielleicht Eifel oder Edersee oder oder oder 

Hihihi 


Gestern war die Hunderunde anstrengend.  Beide quatschen auf mich ein,  klar sie haben mich eine Woche nicht gesehen. 

Beni erzählte dann zum wiederholten male das er ja Weihnachten ein Smartphonbekäme und dafür halt auch kein Geburtstagsgeschenk,  das ist für ihn auch okay,  zu mal ich ihm ja eine weitere Kleinigkeit versprochen habe. Ein Buch zum Beispiel. Es beschäftigt ihn aber sehr. Vorfreude ist die schönste Freude.  Leon hat dann beschlossen das Papa ihm ja ein Handy schenken könnte.  😂 Wer meinen Ex kennt weiß DAS wird nix. 

Heute morgen ruft mich Leon an um guten morgen zu sagen und quatschte mich zu. Plötzlich so aus dem nichts heraus meinte er : Mama kannst du mir nicht das Handy schenken.  Bei Papa kann ich mich nicht darauf verlassen das es klappt. 

😂 

Die Erkenntnis kam zwar etwas spät, aber sie kam. 

Zeugnis


Leon : alles steht und fällt mit seiner emotionalen Stabilität und seiner Lust am Unterricht teilzunehmen.

Beni : Einser und Zweier

Läuft bei ihm.  Nächster Schritt wir geben das Konzentrationstrainig auf.

Er braucht es einfach nicht mehr. 

Uns steht ein aufregendes Schuljahr bevor.  Kann er seine Noten halten?  Das letzte Jahr Grundschule.  Eine weiterführende Schule muß gefunden werden. Seine Lehrerin gibt die Klasse ab,  wegen Schwangerschaft.  So viele Veränderungen die er meistern muß.  Ich bin gespannt wie er sich entwickelt