Ach menno 

Es gibt wieder mal Probleme mit Leon.  🙁

Mittwoch ist er in der Schule komplett ausgetickt. Mit Suzidandrohung, weglaufen usw. 

In der Tagesgruppe ist es auch grad schwierig.  Dort sind ganz viele Kinder gegangen und Leon ist jetzt der Älteste. Die Gruppenleiter haben natürlich gut zu tun. Regeln und Strukturen müssen neu erarbeitet werden und die neuen müssen ihren Platz finden.  Das allein ist für Leon schon verdammt schwer und anstrengend und kaum auszuhalten. 

Jetzt habe ich mich Mittwoch eingeklinkt, weil ich wissen wollte was los ist. 

Seine Lehrerin hat dann sehr ausführlich mit mir gesprochen und wir haben erarbeitet was grad schief geht und welche Lösungen wir bieten können. 

Fakt ist in der Klasse herrscht momentan auch totales Chaos. Da sind grad einige voll in der Pubertät.  Erste Liebschaften bilden sich usw. Die Klasse ist sehr unruhig und chaotisch. 

Man muss also Leon sehen der von allem noch Meilenweit entfernt ist.  Morgens Chaos in der Schule was ihn verunsichert und stresst und in der Tagesgruppe das selbe.  Das heißt das das Kind von morgens bis abends unter Stress steht.

Das kann nicht gut gehen. Das muß eskalieren bzw. Ist es ja am Mittwoch. 

Also habe ich jetzt mit beiden Institutionen abgesprochen das er sich Auszeiten nehmen darf. Das heißt wenn es ihm zuviel wird darf er das sagen und sich dann in einen Raum zurück ziehen. 

Das ist in meinen Augen das wichtigste.  Des weiteren darf er wieder ein kleines Kuscheltier bei sich haben, als Übergangsobjekt. Der Vater hat es aus sehr verständlichen Gründen verweigert.

Dann habe ich ich seine Psychologin als sein Sprachrohr ernannt. Sie wird ihm helfen seine Bedürfnisse vor dem eskalieren zu benennen damit er dagegen steuern kann. In guten Phasen macht er das nämlich schon sehr gut, aber hier ist eine Vertrauensperson die ihn kennt und der er vertraut wichtig.

Die Institution und die Psychologin arbeiten ebenfalls eng zusammen und tauschen sich Zeitnah aus. Die Eltern sowieso. 

Auch wenn ich das alles organisiert habe ist der Vater dabei und ist einbezogen und sieht es genauso wie ich. 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s