Vermissen

Die Kinder vermissen sich. 

Eigentlich wollte Beni das Wochenende bei LJ verbringen,  das war schon lange geplant.  Er ist auch gestern hin.  Er war etwas still,  aber das schob ich auf das Tageskind. 

Bei Natasha angekommen brach er in Tränen aus.  Er vermisst sein Bruder und eigentlich würde er lieber Zuhause sein,  aber dann ist LJ traurig und die Mama und und und. 

Ohje,  Natasha beruhigte ihn und klärte das und hielt ihm ne Standpauke das er immer mit Mama über alles reden kann und wenn er sich nicht traut mit ihr reden sollte.  Klar gibt es auch mal Schimpfe,  aber wir regeln das. Sie schickte die zwei dann erst mal wie geplant ins Schwimmbad und setzte mich in Kenntnis. Ich viel wie sie aus allen Wolken. Natürlich habe ich Beni Abends eingesammelt. 

Der Bruder wurde erst einmal geherzt und gekuschelt. Leon hatte etwas Probleme mit soviel Zuneigung umzugehen, aber da muß er durch. 😄

Später wollte ich Beni nochmal mit auf den Weg schicken das er IMMER egal was ist mit mir reden kann. Das er mir vertrauen kann und wir das lösen und wenn es so schlimm ist,  er mit Natasha reden soll. 

Er guckt mich an und meinte: das hat Natasha auch gesagt. 😂 Wir zwei sind gleich gestrickt, auch wenn wir uns nicht absprechen sagen wir das selbe. 

Vorteil: sie haben sich noch nicht einmal gestritten und gehen sehr harmonisch und liebevoll miteinander um. 👍

Dann hatte ich dem Vater noch ne Whats App geschrieben. 

Leon kommt uns Dienstag besuchen und Beni geht Mittwoch Leon besuchen. 

Das hat er abgesegnet. 

Dann hatte ich die Idee das Leon Mittwochs zu uns kommen kann. 

Leon hat zur Zeit Mittwochs keine Tagesgruppe,  weil er Verkehrserziehung hat.Benis Betreuung ist in den Räumlichkeiten von Leons Schule.  Beide haben 15.00 Ende. Sie können zusammen zu mir laufen und ich bringe Leon Abends zum Vater. 

Eigentlich alles easy. 

Antwortet der Vater: das mit dem Mittwoch muß ich mir noch überlegen,  da Leon Hausaufgaben machen muss. 

Kopf -》 Tischkante! !!!!!!!

Ich bin also nicht in der Lage mit Leon Hausaufgaben zu machen.  🤔

Ich schrieb ihm dann : Leon kann bei mir Hausaufgaben machen.  DAS wäre doch klar. Beni kann in der Zeit lernen. 

KEINE ANTWORT MEHR VON IHM. 

Die Jungs finden den Vorschlag großartig und Leon meinte dann,  als ich Papas Bedenken wegen der Hausaufgaben äußerte,  dann arbeite ich Dienstags einfach mehr im Wochenplan,  dann hab ich Mittwochs nicht viel zu machen. 

Punkt. Fertig. Sache haben die Kinder geklärt und entschieden. 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s