Kinderaugen

sagen mehr als tausend Worte. Ich hab vorhin hier eine Schublade mit Fotos aufgeräumt und mir ist ein Foto von Leon in die Hände gefallen. Dieser Blick der ging mir durch und durch. Ich hab dieses Foto nicht gemacht, es stammt von einem unbekannten Fotografen, aufgenommen in einer Ferienfreizeit bei den Eichhörnchen.
Es war ein typisches Leon Bild. Große ernste Augen die skeptisch fragend in die Kamera gucken. Keine Strahleaugen, kein Lachen. Ernst und wissend.
Vielleicht liegt es an meiner momentanen Grundstimmung das ich es so beurteile, aber wenn ich ihn neben anderen Kindern sehe fällt es sehr auf.
Er war nie ein Kind was in die Kamera gelacht hat, immer leicht grimmig und ernst, manchmal traurig. Benni strahlte immer in die Kamera, Leon nur sehr selten, als hätte er damals schon mehr gewusst als andere.
Dann habe ich die Baby und Kinderfotos mit denen von mir verglichen und Leon und ich sind ein Gesicht. Ich dachte immer er käme nach seinem Vater, aber ich sehe mittlerweile sehr viel von mir.
Auch ich guckte immer traurig und ernst in die Welt. Auch ich hatte eine schwierige Kindheit die mich früh hat erwachsen werden lassen.
Ich möchte es Leon eigentlich ersparen, möchte das er sich gerne an seine Kindheit erinnert und nicht alles verdrängen muss um nicht daran zu zerbrechen. Ich hoffe ich schaffe es.

Advertisements