Ufff… Momentan fordert die Schule enorm viel


und ich weiß echt nicht wo das enden wird. Täglich große Mengen an Hausaufgaben, dazu Wochenaufgaben, Satz der Woche (jeden Freitag als Diktat Satz) nächste Woche Montag Sachkunde Test, Freitag Deutsch Test und Dienstag oder Donnerstag Mathe Test.

Mit Benjamins Aufmerksamkeitsstörung ein fast unüberwindbarer Berg an Arbeit. Er sitzt täglich die 45 Minuten in der Hausaufgaben Hilfe, da schafft er naja ca. 1/3 der Hausaufgaben, der Rest muss dann zu Hause aufgearbeitet werden. Er hat wieder ne schlechte Phase, ist sehr unruhig und hat null Konzentration. Das heißt im Klartext er sitzt zu Hause noch mal gut und gerne 2 Stunden um das Pensum zu schaffen, da ist noch nicht mal die Wochenaufgabe drin. Oder das lernen für die Tests nächste Woche. Wir sind Abends beide fix und alle. Planen oder etwas unternehmen ist gar nicht mehr drin, dazu Mittwochs das Konzentrationstraining, Donnerstags Nachhilfe. Danach müssen die Hausaufgaben fertig gemacht werden.

Nächste Woche ist er Montag und Mittwoch auf einem Kindergeburtstag eingeladen, einen musste ich streichen.

Geht nicht anders. Da der am Montag schon recht früh anfängt, fällt die Hausaufgaben Betreuung aus, das heißt wir müssen zu sehen das wir die Aufgaben Abends noch machen, wahrscheinlicher ist es das wir sie aufschieben. Da Dienstags keine Hausaufgaben Hilfe ist muss ich ihn recht früh holen, geht aber auch erst gegen drei halb vier wegen der Arbeit. Benni sitzt dann den ganzen Nachmittag an seinen Aufgaben, im Wohnzimmer wo die Mädchen spielen, klappt natürlich nicht so super, aber ihn in sein Zimmer setzen kann ich vergessen. Mittwoch hat er ja Konzentrationstraining, das lasse ich eh nur sehr ungern ausfallen und von daher muss er auf den zweiten Geburtstag verzichten, 2 Tage keine Hausaufgaben Zeit ist nicht aufzuholen.

Das wir meist am Wochenende noch Aufgaben fertig arbeiten die er unter der Woche im Unterricht nicht geschafft hat oder eben auch Hausaufgaben die nicht fertig wurden erwähne ich nur noch am Rande.

Heute Abend haben wir als Gute-Nacht-Geschichte einiges über Igel gelernt. 😛 Wir haben den Sachkunde Ordner durch gelesen und ich hab Fragen gestellt um zu sehen wo Benni noch lernen muss.

Dieses Kind besucht eine Grundschule in der 2 ten Klasse, sorry aber mir wird Angst und Bange wenn ich an die weitere Zukunft denke.

 

Dem Vater habe ich gesagt was Benni am Wochenende lernen muss und sein Kommentar: Das ist doch Wochenende, er braucht mal Freizeit.

Geht leider nicht, dann schafft er die zweite Klasse niemals. Der Vater regte sich dann etwas auf, aber was soll ich denn machen. Unser Kind hat eine Aufmerksamkeitsstörung das ist getestet, aber er ist schlau genug um eine Regelschule zu besuchen, aber wir müssen ihm helfen, damit er es schafft.

Advertisements