Sie haben es geschafft :(

Die Schwiegermutter, die Uroma und der Vater. 😦 Die Damen hassen mich ja nun schon lange genug und haben mir immer versucht das Leben schwer zu machen. Im Sommer war ne Aktion, worauf hin ich gesagt habe, der Vater will ein Kind um keinen Unterhalt zu zahlen. Zwei meiner Freundinnen haben es nicht glauben wollen, nun ist es soweit. Leon möchte zu seinem Vater ziehen (der Vater hätte zwar lieber seinen anderes Kind, aber Oma und Ama nehmen was kommt). Auf mein Nachfragen wer sich um ihn kümmert wenn Papa arbeitet, erklärte er Oma und Ama kümmern sich um mich, das haben sie schon gesagt.
Es war wohl laut Benni so, das die beiden gesagt haben wenn ihr ausziehen wollt, dann kümmern wir uns um euch. Naja das haben sie wohl immer wieder wiederholt. Bei Benni kam es nicht an, weil er ein Mama Kind ist, bei Leon hat es Früchte getragen.
Er hat es gestern Abend gesagt und heute morgen seine Sachen gepackt. Ihm ist es ernst.
Mir ist so elend, dieses Kind braucht so viel Unterstützung und Hilfe, ich habe echt Angst das er komplett untergeht. Das Familiengericht brauche ich gar nicht einschalten, das neue Sorgerechtsgesetz stärkt die Väter und wenn die 3 dem Gericht klar machen können das sich immer um Leon gekümmert wird und es Leon ausdrücklicher Wunsch ist, habe ich keine Gegenargumente. Da die Oma nicht arbeitet, hat sie genug Zeit um sich um Leon zu kümmern, also hab ich nix in der Hand. 😦

Es bleibt nun abzuwarten wie die 3 das organisieren, er kommt heute Mittag zum abholen und dann werde ich hören was es Neues gibt.

Advertisements

6 Gedanken zu “Sie haben es geschafft :(

  1. Das tut weh. Ich kenne so etwas aus eigener Erfahrung. Der Vater meiner Kinder stellt sich auch stur und würde alles tun, um die Kinder aus Dubai weg zu holen, damit er weniger zahlen muss – seiner grandiosen Idee nach soll ich allerdings gleich mitkommen und mich weiter um die Kinder kümmern. Naja. Wie auch immer, mein Rat ist: schalte einen Anwalt ein und sieh, dass du die Sache vor Gericht bekommst. Da sitzen nämlich Menschen und es wird – so war es zumindest in meinem Fall – großer Aufwand betrieben, um herauszufinden, was wirklich im Wohle des Kindes liegt. So haben meine Kinder zum Beispiel vom Gericht einen Beistand/Anwalt, der nur für sie da war, gestellt bekommen. Und es wurde sehr sorgsam herausgearbeitet, wer im Sinne der Kinder denkt und wer nur an seinen Vorteil denkt. Es wurde auch sehr genau festgestellt, was die Kinder wirklich wollen und inwieweit sie von den Eltern beeinflusst werden bei ihren Aussagen. In meinem Fall habe ich nicht nur gewonnen, sondern von Gericht mehr zugesprochen bekommen als ich eigentlich wollte. Ich glaube, wenn du nicht kämpfst, wirst du dir selber später Vorwürfe machen – der Kampf ist nämlich nicht so aussichtslos wie du glaubst. Und die Kinder – habe ich bei meiner älteren Tochter gesehen, sind sehr verwirrt und wissen teilweise gar nicht was sie möchten, bzw. sie möchten es einfach beiden Eltern Recht machen und denken – für Kinder sehr ungewöhnlich – gar nicht an das, was sie selber wollen….

  2. Danke, ja meine Anwältin hab ich angeschrieben.
    Leider habe ich es im Freundeskreis auch anders erlebt, die Mama wollte mit den Kindern nur in den nächsten Ort ziehen, der Vater hat geklagt, den Richter dermaßen eingelullt, die Kinder vorher beeinflusst und zack wurden sie dem Vater zu gesprochen.
    So kann es auch gehen.

  3. warte erstmal ab. In der Theorie mag das klappen aber was der Herr Wochendendvater nicht weiss ist wie anstrengend der Alltag wird und das gilt auch fuer die Oma

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s