und manchmal…

klappt auch was. Leon ist ja auf der Sprachheilschule. Die beste Entscheidung die ich getroffen hatte. Er hat sich super entwickelt und macht deutliche Fortschritte. Einziger Wermutstropfen war das er nicht gleich einen Logopädie Platz bekam. Das bietet die Schule an, er hätte dann ein bis zwei mal in der Woche noch zusätzlich Logopädie.  Ich hatte damals mit dem Logopäde gesprochen und ihm auch gesagt das ich es sehr begrüßen würde wenn Leon bei ihn kann. Er kommt mit Männern besser klar bzw. sucht sie als Ausgleich, weil ihm hier der Vater fehlt.  Er versprach mir dies zu berücksichtigen und würde sich melden wenn er einen Platz frei hat.

Ich habe das letzte halbe Jahr zu Hause keine Logopädie laufen lassen, weil ich ihm einfach Zeit geben wollte mit den ganzen neuen Eindrücken und Situationen fertig zu werden und er erst mal seinen Platz finden soll. Da er sprachlich weiterhin Fortschritte machte, sah ich keinen Handlungsbedarf.

Heute rief der Logopäde an und teilte mir mit das Leon ein Platz bei ihm hätte und sobald ich das Rezept abgebe, er mit der Therapie beginnen würde. Super ich hab mich riesig gefreut und gleich die Kinderärztin angerufen um das Rezept zu ordern bzw. den Weg zu erfragen um an das Rezept zu kommen. Das bekomme ich so und muss ihn erst beim zweiten oder dritten Rezept vorstellen.

Hach warum kann nicht alles so einfach sein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s